Facility Management

Unter Facility Management wird ein vielseitiges Spektrum innerhalb des Gebäudemanagements bezeichnet, das sich im Wesentlichen um die Bewirtschaftung und Verwaltung von Gebäuden und Gebäudeteilen befasst. Die Aufgabe des Facility Managers hat in den vergangenen Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen, so dass diese in allen operativen Ebenen zu finden sind: als Mitarbeiter in Management, Beratung oder im operativen Bereich.
Das Facility Management untergliedert sich in drei unterschiedliche Bereiche:

Technisches Facility Management
Hierunter ist die technische Betreuung von Gebäuden zu verstehen. Es wird ein Konzept entwickelt, das die Anforderungen der verschiedenen Gewerke umfasst und eine effiziente Bewirtschaftung und eine Kontrolle und Prüfung einzelner Gebäudeteile in regelmäßigen Intervallen ermöglicht.

Kaufmännisches Facility Management
Neben der technischen Betreuung von Gebäudekomplexen ist auch eine kaufmännische Verwaltung erforderlich. Hierunter fallen die Buchhaltung, das Vertragsmanagement und die Verwaltung externer Dienstleister. Hinzu kommt, dass die Verwaltung von Gebäuden an verschiedenen Standorten auch ein Flächenmanagement und gegebenenfalls Nutzungsbewertungen erforderlich macht, die in der Regel in digitaler Form erfolgen.

Infrastrukturelles Facility Management
Zu diesem Teil des Facility Managements gehört beispielsweise die Gebäudereinigung außen und innen. Weiterhin wird zur Gebäudesicherung häufig ein Sicherheitsdienst benötigt, der entweder durch internes Personal abgedeckt wird oder in Form externer Dienstleistungen eingekauft wird.